Von Mitte Mai bis Mitte Juli wurden wir von TMC, einem österreichischen IT KMU, das im Digitalisierungsbereich des Bahnsektors tätig ist, für die Erarbeitung einer Balanced Scorecard (BSC) beauftragt. Tim Gutmannstahl, ehemaliger Geschäftsführer von uniforce, übernahm die Projektleitung und führte das Projekt mit einem sechs-köpfigen, interdisziplinären Projektteam an. Nach einer eingehenden Recherche zum aktuellen Stand der Forschung wurde das Projekt in 3 Teilbereiche gegliedert:

1). Erarbeitung und Festlegung der relevanten Metriken für die BSC
2). Erforderliche Umsetzungsmaßnahmen in Bezug auf die Datenerfassung
3). Erforderliche Umsetzungsmaßnahmen in Bezug auf zukünftige Aktualisierungsmaßnahmen der BSC

Die einzelnen Arbeitsschritte wurden meist in Kleingruppen bearbeitet und innerhalb des Projektteams besprochen sowie verfeinert. Anschließend wurden die Ergebnisse in regelmäßigen Abständen dem Kunden präsentiert und dessen Feedback eingeholt.

Das benötigte Know-how wurde neben dem bereits bestehenden, auf der Universität erlernten Wissen durch mehrere Recherchen in anerkannten Journals, bereitgestellten Dokumenten seitens TMC und durch Interviews, die mit relevanten Personen von Plasser und Theurer sowie TMC geführt wurden, erlangt.

Am 17.7.2020 präsentierten wir TMC die Endergebnisse in unserem Büro, dem Haus der Industrie am Schwarzenbergplatz. Begeistert von der Arbeit unseres Projektteams wurde folgendes Statement getätigt:

„Das Projekt wurde zeitnah, zu unserer vollsten Zufriedenheit und in höchster Qualität umgesetzt. Gerne greifen wir weiterhin auf die professionelle Beratung von uniforce zurück.”

Jochen Nowotny, CEO TMC

Hiermit wollen wir uns abermals für das in uns gesetzte Vertrauen bedanken und blicken zukünftigen Projekten mit Vorfreude entgegen.